Portal für gesunde Themen

Die Anabole Diät wurde grundsätzlich für Bodybuilder entwickelt.

Bei den Anabolen Diäten liegt die Zielsetzung in einer maximierten Gewichtszunahme durch Muskelaufbau und einem gleichzeitigen Fettabbau und ist nicht auf gesund Abnehmen von Übergewicht ausgerichtet. Erreich werden soll dies durch einen Diät Ernährungsplan und ein gezieltes Krafttraining.

Die Anabolen Diäten zählen zu den Low Crab Diäten. Der Ernährungsplan ist auf viel Eiweiß und wenig Kohlehydrate aufgebaut. Dabei gibt es zwei Phasen: 5 bis 6 Tage Kohlehydratentzug je nach Diätplan und 1 bis 2 Tage sogenanntes Refeed in denen viel Kohlehydrate aufgenommen werden um die Glykogenspeicher wieder zu füllen. Diese Abfolge wird auf unterschiedliche Länge wiederholt.

Wirkungsweise der Anabolen Diät

Die Wirkung der Anabolen Diät ist wissenschaftlich nicht eindeutig geklärt. Die Wurzeln stammen aus der Ketogenen Diät. Diese Diät ohne Kohlehydrate bezieht sich im Diätplan hauptsächlich auf etwa 35 Prozent Eiweiß und zirka 60 Prozent Fett.

In den ersten 2 bis 3 Tagen fühlt man sich für gewöhnlich extrem kraftlos und schlapp. Danach soll sich der Körper im Stoffwechsel umstellen, die Insulinproduktion weitgehend vermindert werden und durch die Proteinreiche und Fettreiche Ernährung die anabolen Hormone im Körper natürlich erhöht werden. Dadurch soll der Körper die Energie durch Fettverbrennung gewinnen.

Kritikpunkte bei der Anabolen Diät

Die Anabolen Diäten werden von vielen Ernährungsberatern aus gesundheitlicher Sicht kritisch beurteilt. Durch den hohen Eiweißanteil im Diätplan werden die Nieren stark beansprucht. Außerdem erhöht sich der Harnsäurespiegel im Blut und begünstigt dadurch Gicht in den Gelenken.

Das könnte dich auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.